Freie Trauung im Ausland

Die sogenannten Destination weddings werden nicht nur immer bekannter, sondern gleichermaßen beliebter. Es gibt da zwei Varianten: Ihr beide fahrt ganz alleine an den Ort eurer Wahl und gebt euch nur mit eurem Trauredner oder eurer Traurednerin zusammen das Ja-Wort (je nach Belieben natürlich noch mit entsprechend anderen Dienstleistern). Dieses “Durchbrennen”, was es im Prinzip ist, nennt man heute auch Elopement.

Freie Trauung im Ausland - Holland
Lisa und Michael haben im Ausland, genauer gesagt mit einer freien Trauung am Strand in Renesse, Niederlande, geheiratet

Oder ihr macht das zwar genau so wie in Variante Eins, nehmt dazu jedoch all die Menschen mit, die euch für diesen Moment wichtig sind. Weiht eure Gäste einfach in euren Plan ein im Ausland zu heiraten und schaut, ob sie eure unbändige Freude darüber teilen und euch gerne begleiten würden.

Bugdet

Natürlich ist das mit entsprechenden Kosten verbunden, über die ihr euch vorab im Klaren sein solltet. Sicher wäre das schön, Fahrt und Übernachtung für all die Gäste zu übernehmen, in der Praxis ist das jedoch nahezu unrealistisch. Aber ganz ehrlich: Wir haben bisher noch von keiner Destination Wedding gehört, bei der nicht alle Gäste begeistert gewesen wären und die Kosten gerne getragen hätten – häufig kann man es ja direkt mit einem kleinen Urlaub verbinden :-)

Für die freie Trauung im Ausland benötigt ihr keine weiteren Papiere oder Dokumente, die welcher Art auch immer anerkannt werden müssten. Wie bereits erwähnt, hat die freie Trauung keinen rechtsgültigen Charakter – heißt gleichzeitig, ihr könnt sie problemlos überall auf der Welt durchführen :-)

Dienstleister für die Trauung im Ausland

Je nachem, welche Dienstleister ihr buchen möchtet, solltet ihr sie vor Ort bzw. eher an eurem Wohnort auswählen. Gerade bei der Traurednerin ist es sinnvoll, diese “zu Hause” zu suchen und zur Trauung mitzunehmen. Ihr werdet schließlich ein paar Mal persönlich zusammensitzen und die Zeremonie miteinander planen, da ist es wesentlich unkomplizierter, wenn ihr um die Ecke seid und am Ende nur sie die Strecke zur Trauung zurückzulegen hat.
Überlegt euch also, wie eng und persönlich der Kontakt mit den jeweiligen Dienstleistern vor eurer Hochzeit sein wird und entscheidet danach, wo ihr suchen möchtet.

Bei der Visagistin beispielsweise git es in der Regel einen persönlichen Termin vorab zur Probe – diesen könntet ihr mit einer Locationbegehung oder der Essensauswahl kombinieren und euch so für einen Menschen eures Vetrauens vor Ort entscheiden.

Für die Trauung selbst solltet ihr (gemeinsam mit der Traurednerin) außerdem darauf achten, dass ihr beim Ritual – besonders außerhalb der EU – keine Utensilien verwendet, die bei der Wiedereinreise nach Deutschland problematisch werden könnten. Nicht, dass ihr am Ende euer wertolles Erinnerungsstück aus der Trauung am Zoll zurücklassen müsst.

Wie eine freie Trauung im Ausland aussieht, könnt ihr euch hier anschauen: Freie Trauung in Holland am Strand

Kommentar schreiben